1-Tages-Seminar  /  18.9.2019

Seminar mit Praxis-Workshop

Seminar-Beschreibung

Nachhaltiges Bauen (Green Building) ist einer der wichtigsten derzeitigen Trends in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Im Bereich der öffentlichen Hand beispielsweise unterliegen neue Büro- und Verwaltungsgebäude generell dem Leitfaden und dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB). Architekten, Ingenieure und Berater müssen sich diesem Trend stellen, da sie in fast jedem Neubauprojekt damit konfrontiert werden. Deshalb sollten alle am Bau Beteiligten über die wichtigsten Zertifizierungssysteme (z. B. DGNB, BNB) Bescheid wissen, aber auch einzelne Methoden für die Optimierung eigener Projekte einsetzen können. Im Workshop wird gezeigt, wie der Bewertungsansatz des Nachhaltigen Bauens für die Steuerung und Optimierung des Bauablaufs eingesetzt werden kann, selbst wenn nicht unbedingt ein bestimmtes Zertifikat anstrebt wird.

 

Seminar-Ziel

Ein zentrales Thema ist das lebenszyklusorientierte Gestalten von Gebäuden. Dabei sind die Ökobilanzanalyse (Life Cycle Assessment) und die Lebenszykluskostenanalyse (Life Cycle Cost) die wichtigsten Werkzeuge. Beide Methoden werden an Hand praktischer Beispiele im Seminar so vermittelt, dass sie danach sofort in der eigenen Praxis angewendet werden können.

Die Teilnehmer erarbeiten für ein Gebäude eine Ökobilanz nach den Maßgaben von BNB/DGNB, wobei vor allem das Verständnis für die Methode entwickelt werden soll. Durch Veränderung baukonstruktiver Details kann deren Einfluss auf die Ökobilanz nachvollzogen werden.


Inhalt und Ablauf des Seminars


Für ein konkretes Gebäude werden die Lebenszykluskosten ermittelt. Dabei wird der Einfluss der wichtigsten Parameter herausgearbeitet. Außerdem werden die Verbindungen zur klassischen Wirtschaftlichkeitsanalyse aufgezeigt, da in der Praxis oft beide Themen relevant sind.

 

Agenda:

  • Bewertungsansatz des Nachhaltigen Bauens (Grundüberblick zu BNB bzw. DGNB)
  • Nutzung des Bewertungsansatzes als Projektsteuerungsinstrument
  • Ökobilanzanalyse (Life Circle Assesment) mit konkreten Beispielen zur Ökobilanz
  • Lebenszykluskostenanalyse (Life Circle Cost – LCC) mit konkreten Praxisbeispielen

 

Methode und Voraussetzungen

Es werden verschiedene Lernformen miteinander kombiniert:

  • Vermittlung von Grundlagen durch Vortrag des Dozenten
  • Erarbeitung und Festigung von Methodenwissen durch Bearbeitung praktischer Beispiele am Rechner
  • Analyse praktischer Beispiele in Form einer offenen Diskussion

Alle Beispiele werden mit den Teilnehmern gemeinsam am Rechner in Microsoft Excel umgesetzt. Die dabei entstehenden Tabellen können später einfach auf eigene Projekte adaptiert werden.

Die Teilnehmer sollten einen Laptop mit Microsoft Excel mitbringen. Grundkenntnisse des Programms sind von Vorteil.

 

Zielgruppen

Architekten, Ingenieure, Energieberater, Facility Manager

 

Anerkennung

Gemäß Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg ist die Veranstaltung  mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt.
Die Architektenkammer Baden-Württemberg erkennt das Seminar mit 8 Stunden als Fortbildung an.

 

Kombi-Spar-Angebot

Buchen Sie das ergänzende Seminar vom Referenten Prof. Dr.-Ing. Jörn Krimmling  "Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit" am 19. / 20.09.2019 gleich mit. Die Seminare sind zwar inhaltlich unabhängig voneinander, jedoch eine wertvolle Ergänzung zueinander. Bei Buchung von beiden Seminaren sparen Sie bares Geld. Weitere Informationen zum ergänzenen Seminar "Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit" finden Sie hier.