OSCAR - Open ScienCe Aeronautic and Air Transport Research

English version

 

Laufendes Projekt

 

Hintergrund

Die Luftfahrtforschung ist ein Schlüsselelement der europäischen Forschungslandschaft. Wegen ihrer Transdisziplinarität und gesellschaftlichen Relevanz hat die europäische Luftfahrtforschung einen großen sozioökonomischen Einfluss. Die Fraunhofer-Gesellschaft leistet mit dem 2019 gestarteten EU-Projekt »OSCAR – Open ScienCe Aeronautic & Air Transport Research« einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit Europas.

Die Projektpartner des OSCAR-Projekts untersuchen wie sich die Open Science in der europäischen Luftfahrtforschung implementieren lässt. Dieses Vorhaben ist besonders ambitioniert, weil die Luftfahrtforschung beim Umgang mit geistigem Eigentum relativ häufig auf Geheimhaltungsvereinbarungen zurückgreifen.

Open Science hat einige große Vorteile gegenüber den herkömmlichen Weisen Wissenschaft zu betreiben. Insbesondere in frühen Phasen des Technologiereifegrads wirkt sich der offene Austausch von Wissen oft gewinnbringend für alle Stakeholder aus. Open Science kann beispielsweise die Qualität wissenschaftlicher Resultate steigern und Vertrauen stiften indem sie Transparenz und Nachvollziehbarkeit schafft. Außerdem kann Open Science auch dazu beitragen, Innovationszyklen zu verkürzen.

 

Ziel

Ziel des OSCAR-Projekts ist es, die Praxen der Open Science mit den herkömmlichen vertraglichen Praxen und Regularien im Projektkontext zu harmonisieren. Dazu wird in drei Schritten vorgegangen:

  1. Analyse der Potentiale und Herausforderung bei der Öffnung von Luftfahrtforschung und Transportwesen.
  2. Entwicklung des »Open Science Code of Conduct«, der mit den gängigen Projektverträgen vereinbar ist.
  3. Aus den Ergebnissen abgeleitet ist es das Ziel einen Paradigmenwechsel in der Luftfahrtforschung zu initiieren.

 

Rolle des Fraunhofer IRB

Das Fraunhofer IRB bringt die Open Science Expertise in OSCAR ein, analysiert bestehende rechtliche Rahmenbedingungen und entwickelt den Open Science Code of Conduct. Am Ende des Projekts soll dieser Code of Conduct in der Community der Luftfahrtforschung eingeführt und dort weiterentwickelt werden.

 

Ergebnisse

Abschließende Ergebnisse liegen noch nicht vor, Zwischenergebisse werden aber auf der Webseite des Projekts angezeigt.

Die Abbildung beschreibt die drei Ziele des OSCAR-Projektes
Die drei Ziele des OSCAR-Projekts