FRAME – FRAunhofer Microelectronics innovation Enhancement

Laufendes Projekt

Hintergrund

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Transformationsprozessen, die Auswirkungen auf das gesamte Innovationssystem und die Wettbewerbsfähigkeit der Forschungs- und Innovationsstandorte Deutschland und Europa haben. Die Mikro- und Nanoelektronik stellen digitalisierungsrelevante Technologien dar, die weltweit stark gefördert werden. Die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) möchte in diesem Kontext mit einem völlig neuen Konzept die Position der europäischen Halbleiter- und Elektronikindustrie im globalen Wettbewerb stärken. Zentrales Element des FMD-Konzepts ist die Bündelung verteilt vorliegender technologischer Exzellenz zu einer Organisationsform, die Lösungen »aus einer Hand« anbietet.

Die FMD steht somit vor der Herausforderung, ein neues Forschungsmodell erfolgreich zu implementieren, dadurch zentrale Beiträge zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas in der Mikroelektronik zu leisten und sich somit als führender Akteur der Mikroelektronik in Europa zu positionieren.

 

Ziel

Um die Potenziale der FMD zu realisieren, soll sie in ein systemorientiertes Innovationskonzept eingebettet werden. Die Institute des Fraunhofer-Verbund Innovationsforschung wollen dieses Ziel im Rahmen ihres Gründungsprojekts FRAME (FRAunhofer Microelectronics innovation Enhancement) befördern.

Vor diesem Hintergrund ergeben sich für FRAME folgende Aufgaben:

  • Entwicklung eines wissenschaftlich fundierten systemorientierten Innovationskonzepts für die FMD.
  • Entwicklung eines Modells für die Bündelung fragmentierter Technologieexzellenz, das die Etablierung von Innovationskompetenz unterstützt, die agil und flexibel aktuellen sowie künftigen Herausforderungen begegnet.
  • Positionierung der Fraunhofer-Gesellschaft als zentrale Ansprechpartnerin zu innovationspolitischen Fragestellungen.

Um diese Ziele zu erreichen, sind sechs Themenmodule formuliert worden, die auch unten in der Abbildung nochmals dargestellt sind.

  • Die Module »Organisationsentwicklung« und »Strategieentwicklung« unterstützen die FMD beim Design und bei der Implementierung einer effizienten Organisationsform und einer nachhaltigen Forschungs- und Innovationsstrategie.
  • Die hierfür erforderliche Wissensbasis wird in den Modulen »Foresight und Roadmaps«, »Wettbewerbssituation« und »Markt und Kunde« ausgearbeitet.
  • Schließlich wird im Modul »Impact« ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept zur Untersuchung der Auswirkungen und der Bedeutung von Großvorhaben in Forschung und Innovation wie der FMD auf das Innovationssystem entwickelt.

 

Rolle des IRB

Das Fraunhofer IRB arbeitet innerhalb des Moduls Organisationsentwicklung an einer Output- und Disseminationsstrategie für die FMD. Dies geschieht in enger Abstimmung mit dem Modul Impact.

  1. Der erste Schritt ist dabei eine Analyse der FMD-Institute im Hinblick auf derzeitige Disseminationsaktivitäten in Kombination mit einer Analyse der FMD-Strategie im Hinblick auf Disseminationsthemen.
  2. Diese Ergebnisse werden im zweiten Schritt gemeinsam mit der erarbeiteten Impactstrategie (Modul Impact) in eine auf die FMD-Ziele angepasste Disseminationsstrategie überführt. Diese zeigt sowohl Potenziale als auch konkrete Handlungsempfehlungen für die FMD auf, die Hilfestellung bei der Realisierung der Impact-Ziele geben sollen.

 

Ergebnisse

Ergebnisse liegen noch nicht vor, da das Projekt noch nicht abgeschlossen ist.

Die Abbildung zeigt die 6 Module des Projekts FRAME und deren Zusammenwirkung