EffTecSo-modIn

Hintergrund

Zur Erreichung der klimapolitischen Ziele spielt der Gebäudebestand eine entscheidende Rolle. Der Durchführung von Sanierungsmaßnahmen bei Wohngebäuden stehen oft Bedenken hinsichtlich aufwändiger Bauarbeiten, Kosten und Mehraufwand für Bewohner gegenüber. Besonders bei Mietwohnungen stellen Sanierungen daher häufig ein Problem dar, da eine Sanierung oftmals nur bei Leerstand möglich ist oder einen erheblichen Eingriff in das Leben der Mieter darstellt. Hier setzt das Projekt EffTecSo-modIn an.

 

Vorgehen

Im Zuge des Projektes in einem Quartier mit sehr alten Bestandsgebäuden im Münchner Stadtviertel Neuhausen-Nymphenburg wird ein Konzept entwickelt, erprobt und untersucht, bei dem eine effektive energetische Sanierung durch minimalinvasive bauliche Maßnahmen modular für jede Wohnung einzeln durchgeführt wird, sodass ein Auszug aller Mieter nicht notwendig ist. Die Heizlast der zwischen 1910 und 1950 erbauten Bestandsgebäude soll zum Teil durch thermisch aktivierte Fläche der Außenwände gedeckt werden.  Das Ziel des Projektes richtet sich dabei nicht nur auf den energetischen Nutzen und die Wirtschaftlichkeit, sondern setzt dabei auch die Mieter mit ihren Anforderungen in den Fokus. Ziel ist es, auch bei den schwer sanierbaren Gebäuden die Standards der aktuellen Energieeinsparverordnung zu erfüllen.

Um den umfassenden Ansatz des Projekts gerecht zu werden, ist das Projektteam interdisziplinär zusammengesetzt. Die Leitung, technische Analyse und Erprobung führt die Beuth Hochschule für Technik Berlin unter der Leitung von Prof. K. Biek durch. Sozialwissenschaftliche Betrachtungen rund um die Mieter werden vom Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien IREES durch Dr. phil. K. Schakib-Ekbatan durchgeführt. Die Baugenossenschaft des Post- und Telegrafenpersonals in München und Oberbayern eG stellt ihr Know-how um das Thema Wohnen, mit aktuellem Schwerpunkt auf Sanierung, und eine Wohnung zur Erprobung zur Verfügung. Die Aufgaben des Fraunhofer IRB sind folgende:

  • Recherche
  • Dokumentation
  • Aufbau einer Wissensplattform
  • Wissenstransfer

 

Mehr zum Projekt gibt es demnächst online.

Quartiersgebäude in München des Forschungsprojekts »EffTecSo-ModIn«