2-Tages-Seminar  /  20.9.2018  -  21.9.2018

Seminar mit Praxis-Workshop

Seminar-Beschreibung

Grundlage für eine erfolgreiche Gebäudeenergiestrategie ist ein tragfähiges Konzept, in dem verschiedene Lösungen nach unterschiedlichen Kriterien bewertet werden.

Der Markt bietet selbst für Fachleute eine kaum überschaubare Palette von Bauprodukten und Anlagensystemen. Bei dieser Fülle an bekannten und innovativen technischen Möglichkeiten fällt es schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die passgenaue Lösung zu finden. Dies gilt sowohl für vorhandene Gebäude als auch für geplante Bauprojekte. Dabei wird die Frage nach der Wirtschaftlichkeit immer drängender.

Genau dieser Herausforderung stellt sich das Seminar. Sie werden anhand praktischer Beispiele mit den wichtigsten Methoden vertraut gemacht und können das erlangte Know-How sofort in die Praxis umsetzen.

 

Seminar-Ziel

Sie erhalten einen aktuellen und kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Gebäudeenergieeffizienz. Dabei reicht die Themenpalette von Dämmmaßnahmen über anlagentechnische Themen bis hin zu Technologien mit erneuerbaren Energien wie z.B. Photovoltaik. Ein zentrales Thema sind die Methoden der Wirtschaftlichkeitsbewertung. Diese werden praxisnah, verständlich und begründet vermittelt. Sie werden mit den relevanten Bewertungsgrundlagen vertraut gemacht. Außerdem werden praktische Anwendungsfälle behandelt.

Mit dem im Seminar erworbenen Wissen werden Sie in die Lage versetzt, Energiekosten nachhaltig zu senken.



Inhalt und Ablauf des Seminars

Vortrag – Workshop – Diskussion (mit Schwerpunkt Workshop)

Ausgehend von der Analyse konkreter Beispiele werden die erforderlichen energetisch-technischen Grundlagen und die Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsbewertung anwendungsbereit vermittelt.

Energetisch-technische Grundlagen:

  • Das Gebäude als Energiesystem (Analyse von Heiz- und Klimatisierungsprozessen)
  • Ableitung der Bilanzierungsansätze für Primär- und Endenergie
  • Moderne Trends in der Gebäudeenergietechnik – Energieeffiziente Wärmeerzeugung, Kälteerzeugung und Klimasysteme


Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsbewertung:

  • Charakterisierung von Energieeffizienzprojekten aus betriebswirtschaftlicher Sicht
  • Definition, Abgrenzung und Konstellationen von Investitionen
  • Bewertungsverfahren (Kapitalwert, Annuität, Vollständige Finanzpläne)
  • Kritische-Werte-Rechnung


Praktische Beispiele:

  • Wirtschaftlichkeit von Dämmmaßnahmen am Gebäude
  • Auswahl des wirtschaftlichsten Wärmeerzeugers
  • Ist ein BHKW in einem vorhandenen Gebäude wirtschaftlich?
  • Wie wirkt sich die Finanzierung auf die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage aus?
  • Ist eine solarthermische Anlage wirtschaftlich?
  • Weitere Beispiele nach Priorität der Teilnehmer

 

Methode und Voraussetzungen

Es werden verschiedene Lernformen miteinander kombiniert:

  • Vermittlung von Grundlagen durch Vortrag des Dozenten
  • Erarbeitung und Festigung von Methodenwissen durch Bearbeitung praktischer Beispiele am Rechner
  • Analyse praktischer Beispiele in Form einer offenen Diskussion

Alle Beispiele werden mit den Teilnehmern gemeinsam am Rechner in Microsoft Excel umgesetzt. Die dabei entstehenden Tabellen können später einfach auf eigene Projekte adaptiert werden.

Die Teilnehmer sollten einen Laptop mit Microsoft Excel mitbringen. Grundkenntnisse des Programms sind von Vorteil.

 

Zielgruppen

Architekten und Ingenieure, öffentliche und private Bauherren, Pro­jekt­entwickler, Energieberater und Facility Manager