Weiterbildung  /  01. April 2023  -  30. Juni 2023

Fachplaner/in nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz

Das neue »QualiBene«-Weiterbildungsangebot

 

Baudenkmalpflege und Energieeffizienz müssen nicht im Widerspruch stehen. Das Verständnis für die schützenswerte Bausubstanz und auftretende Schäden sowie ein Grundverständnis zum Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit sind Voraussetzung für eine fachliche Abwägung unterschiedlicher Faktoren und für die korrekte Herangehensweise. Unter Beachtung der vorliegenden Denkmalwerte mit den jeweiligen Möglichkeiten und Grenzen der Umsetzung müssen maßgeschneiderte, individuelle Lösungen gefunden werden. Darüber hinaus gewinnt die Frage der Umnutzung von Bauten wie auch die Erhaltung leerstehender, ungenutzter Gebäude vermehrt an Bedeutung. Doch wie wird man zu Generalisten in der Altbausanierung mit einem umfassenden Fachwissen auf diesem Gebiet und einem Gesamtüberblick zu Aspekten, die die denkmalgerechte, energetische, nachhaltige und schadensfreie Instandsetzung schützenswerter Gebäude betreffen? Das Fraunhofer-Zentrum für energetische Altbausanierung und Denkmalpflege Benediktbeuern bietet im Rahmen seines Fort- und Weiterbildungsprogramms genau zu diesem Thema die Weiterbildung »Fachplaner/in nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz« unter der Marke »QualiBene – Lernen und Qualifizieren am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern« an.

Seit 2010 erforscht das Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern innovative und dauerhafte Lösungen für die energetische Altbausanierung und die Erhaltung historischer Gebäude durch Bündelung von Kompetenzen aus Forschung, Handwerk, Planung, Industrie, Denkmalpflege und Digitalem Bauen im Bestand. Bereits zahlreiche Projekte zur energetischen Instandsetzung historischer Gebäude wurden in der denkmalgeschützten Alten Schäfflerei des Klosters Benediktbeuern umgesetzt. Dabei zeigt das Zentrum anhand von Beispielen und Demonstrationsflächen nachhaltige Lösungsansätze vor Ort.

 

Inhalt und Ablauf

Die praxisnahen und auf Blended Learning basierenden Kurse des Weiterbildungsprogramms werden mit vier Einzel-Modulen zu Kernthemen der nachhaltigen und energetischen Instandsetzung von Altbauten flexibel aufgebaut: Das historische Gebäude der Alten Schäfflerei wird dabei zum realen Lernort für die dortigen Präsenzveranstaltungen mit Vorlesungen sowie Workshops zu Untersuchungsmethoden und Messverfahren am realen Objekt. In der übrigen Seminarzeit bewegen sich die Kursteilnehmenden in einer virtuellen Lernumgebung auf der Fraunhofer-Lernplattform ILIAS, in der Lehrinhalte, Material und Aufgaben online zur selbstständigen Erarbeitung mit Fernbetreuung zur Verfügung gestellt werden. In einem interaktiven 3D-Gebäudemodell sind zu unterschiedlichen Kurseinheiten Lerninhalte und Befundinformationen hinterlegt. Die Teilnehmenden können sich frei im Modell bewegen und darin den Gebäudezustand erkunden, Untersuchungen zu Schadensursachen durchführen und vieles mehr. Der Kurs teilt sich in 4 Module.  

 

Abschluss  

Aktuell können Interessierte die Weiterbildung als Gesamtprogramm mit 96 Unterrichtseinheiten (UE) umfassenden vier Modulen buchen und sich zum »Fachplaner/in nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz« weiterbilden lassen. Durch das Absolvieren eines Prüfungsblocks, bestehend aus einem Online-Kolloquium und einer Präsenzeinheit, erlangen die Teilnehmenden einen zertifizierten Abschluss als »Fachplaner/in nachhaltige Instandsetzung historischer Bausubstanz«. Zukünftig können die Module dann auch als einzelne Einheiten besucht werden, die von der Koordinierungsstelle Energieberater im Baudenkmal, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und der Architektenkammer Baden-Württemberg anerkannt sowie für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes angerechnet werden können.

 

Präsenz-Termine (Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern):

Inhalt Termin
Präsenzphase I   wird noch bekannt gegeben
Präsenzphase II  wird noch bekannt gegeben
Präsenzphase III wird noch bekannt gegeben
Präsenzphase IV (Prüfungs-Block)
Online-Kolloquium:
Prüfungstermin (Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern):
wird noch bekannt gegeben

 

Für die Durchführung des Kurses gelten die bis dato aktuellen Corona-Regelungen des Bundeslandes Bayern.

 

Online-Termine

Werden noch bekannt gegeben.

 

Zielgruppen

Ingenieure, Architekten und Handwerker mit nachgewiesener Expertise im Bereich der Denkmalpflege und Restaurierung, die sich als Generalisten in der Altbausanierung qualifizieren möchten.