Hinter den Kulissen

Der Newsletter entsteht

Der Newsletter entsteht

Der Newsletter entsteht

Ihr Newsletter wird von vielen verschiedenen Menschen aus dem Fraunhofer IRB bestückt, damit er möglichst vielseitig ist.

Zu Beginn steht eine Anfrage von Sabine Oßwald aus dem Marketing. Alle Kolleginnen und Kollegen werden aufgefordert ihren Input für den anstehenden Newsletter zu schicken. Sie arbeiten in den Lektoraten und Redaktionen unserer Fachbücher und -zeitschriften oder im Vertrieb. Andere betreuen Fachportale und Datenbanken, betreiben den Literaturservice, füllen die Präsenzbibliothek mit neuen Fachbüchern, oder erschließen Bauforschungsergebnisse. Sie sehen, es sind nicht wenig Beteiligte.

Jeder durchkämmt seinen Arbeitsbereich nach Informationen, die der geneigte Newsletter-Abonnent noch nicht kennt: wo was los war oder sein wird, welche Trends zeichnen sich ab, wo gibt es etwas ganz Besonderes ...

Diese Infos werden gesammelt und bearbeitet. Nun folgt die Routine. Für die rechte Spalte werden die Neuerscheinungen herausgepickt und die Veranstaltungen, an denen das Fraunhofer IRB beteiligt ist, zusammengestellt.

Und dann ist Ihr Newsletter fast fertig. Er wird Korrektur gelesen und geht durch die IT-Prüfung. Danach wird aber endgültig auf den Knopf gedrückt und er ploppt bei Ihnen auf. Wenn nicht, dann sind Sie noch kein Abonnent. Das lässt sich aber hier ganz schnell ändern.

In eigener Sache: es ist eine meiner Lieblingsaufgaben, Ihren monatlichen Newsletter zu erstellen. Schade ist nur, dass Sie so anonym für mich sind. Ich versuche immer, mir vorzustellen, wer Sie sind. Bei über 20.000 Adressen ist das fast unmöglich. Gerne können Sie mir eine E-Mail schreiben.

Herzlichst, Ihre Sabine Oßwald

Michael Brüggemann und Fabian Brodbeck bei der Überarbeitung eines Vorgutachtens

Michael Brüggemann und Fabian Brodbeck bei der Überarbeitung eines Vorgutachtens

Von der Forschungsidee zur Innovation...

Was hat das Fraunhofer IRB mit der Bauforschung in Deutschland zu tun?

Gemeinsam mit der Initiative Zukunft Bau begleiten wir die aktuelle Forschung im Land.

Wir, Michael Brüggemann und Fabian Brodbeck, unterstützen das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung bei anstehenden Forschungsvorhaben, indem wir Forschungsanträge (z.B. zum Klimawandel oder bezahlbaren Wohnraum in Ballungszentren) hinsichtlich ihrer Idee und Durchführung sowie der Ausgaben-/Finanzierungsstruktur bewerten. Diese Vorgutachten gehen einem unabhängigen Expertengremium zu, das abschließend über die Förderfähigkeit der Anträge berät.

Bevor die Anträge eine Förderung erhalten, müssen wir sie auf die erforderlichen Regularien anpassen und ggf. prüfen, ob notwendige Auflagen eingearbeitet wurden. In der anschließenden Förderphase begleiten wir die Bearbeitung der Vorhaben und stehen dem Forscher beratend zur Seite.

Um die Ergebnisse des Vorhabens bestmöglich zu verbreiten, werden diese kostenlos zum Download angeboten und auf Veranstaltungen bzw. Messen vorgestellt. Außerdem werden im Informationsdienst »Bauforschung aktuell« die gegenwärtigen Projekte und Entwicklungen aus der Bauforschung vorgestellt.

Wenn Sie also forschen wollen und noch einen Partner suchen, der Sie durch den Vorschriften-Dschungel begleitet, dann helfen wir Ihnen gerne!

Michael Brüggemann und Fabian Brodbeck

Das Team des Informationsservices bei der Arbeit

Das Team des Informationsservices bei der Arbeit

Von professionellen Recherchen bis hin zur Fachstudie... gesuchtem Wissen auf der Spur

Der IRB-Bauinformationsservice unterstützt Sie beim Auffinden von Fachveröffentlichungen zum aktuellen Stand der Technik, Wissenschaft und Forschung.

Wir – Christine Großmann, Ulrike Hotsch und Klaus Probst – führen größere individuelle Recherchen zu Ihren konkreten baufachlichen Fragestellungen durch.

Zu Beginn eines neuen Vorhabens, oder wenn Informationen zu bauplanerischen, baurechtlichen, verfahrenstechnischen Detailfragen benötigt werden, richten sich Info-Suchende aus allen Baufachbereichen an uns.

Per Datenbank- und Internetrecherche bringen wir für Sie den aktuellen Publikations- und Kenntnisstand in Erfahrung. Wir erstellen Titellisten, die sämtliche Publikationen enthalten, die zu Ihrer aktuellen Problemstellung bislang erschienen sind. Aus der Vielzahl heute verfügbarer Informationen filtern wir das für Sie nützliche Baufachwissen.

Dank unseres umfangreichen Baufachliteratur-Archivs sind wir in der Lage, auch komplexe Recherchen nach Publikationen über ehemals gängige Bauverfahren, Materialrezepturen, Handwerkstechniken, ältere Regeln der Technik, Baubestimmungen usw. für Sie durchzuführen.

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Gern machen wir Ihnen ein Angebot.

Falls Sie technische Details zugelassener Bauprodukte oder Verfahren benötigen, nutzen Sie unsere Datenbank Bauaufsichtliche Zulassungen und Prüfzeugnisse.

Für eigene Schnellrecherchen greifen Sie jederzeit zu auf www.baufachinformation.de.

Neugierig, woraus sich dies alles speist? Hier der Überblick über unsere umfassende Datenbasis.

Die Hüter von annähernd 4.000 Regalmeter Fachwissen

Die Hüter von annähernd 4.000 Regalmeter Fachwissen

Zunächst die Kategorie »Zeitschriften« wählen, dann den Suchbegriff eingeben und die Suche starten

Vom Fachartikel zum Literaturhinweis:
Sie wählen – der Literaturservice liefert!

Die Baufachbibliothek des Fraunhofer IRB bezieht momentan 355 deutschsprachige Fachzeitschriften aus den Bereichen Raumordnung, Städtebau, Wohnungswesen und Bauwesen. Die Redaktion wählt anhand dieser Zeitschriften relevante Fachartikel für unsere Baudatenbanken aus und leitet diese zur Erstellung von Datenbankeinträgen an die Mitarbeiter der Baufachbibliothek weiter. Aus einem Fachartikel wird so ein Literaturhinweis, der Ihnen genau zeigt wo sich relevante Informationen verstecken.

Neben den laufenden Zeitschriften erfassen die Mitarbeiter der Bibliothek auch Fachbücher, Konferenzbände, Forschungsberichte oder Hochschulschriften.

Das erfasste Material wird in der Bibliothek dauerhaft archiviert. Annähernd 4.000 Regalmeter Fachwissen warten darauf, von Ihnen abgerufen zu werden.

Für Ihre eigene Schnellrecherche genügt ein Besuch auf www.baufachinformation.de. Die Suche in der Kategorie »Zeitschriftenartikel« zeigt Ihnen mit einem Klick den Stand der aktuellen Fachdiskussion zu Ihrem Thema – verlagsübergreifend aus allen von uns ausgewerteten Zeitschriften.

Zu allen Publikationen finden Sie eine direkte Bestell- oder Anfragemöglichkeit an unseren Literaturservice. Falls Volltexte nicht direkt verfügbar sind oder Sie nach schwer beschaffbarer Literatur suchen, recherchieren unsere Mitarbeiter im Literaturservice gerne für Sie die Verfügbarkeit. Sie erhalten Ihre Wunschliteratur per Post direkt auf Ihren Schreibtisch.

Die Redaktion bei der Routinebesprechung

Die Redaktion bei der Routinebesprechung

Die Zeitschriftenredaktion des Fraunhofer IRB Verlags

In der Zeitschriften-Redaktion des Fraunhofer IRB Verlags werden derzeit drei Fachzeitschriften produziert, die mit ihren jeweiligen Themenfeldern Bauschäden, Altbausanierung und Bauphysik wichtige Teilbereiche des Bauwesens abdecken. Zwei der Zeitschriften entstehen in einer Verlagskooperation mit dem Bundesanzeiger Verlag in Köln, der vor allem die rechtlichen Aspekte des Bauens beisteuert.

Wir als Redakteure sind für Sie regelmäßig unterwegs auf Tagungen, Messen und anderen Fachveranstaltungen auf der Suche nach neuen Autoren und interessanten Themen.

In der Redaktion übernehmen wir dann die zielgruppengerechte Aufbereitung der Beiträge unserer Autoren, allesamt ausgewiesene Fachleute auf ihren Gebieten. Sie liefern das Rohmaterial, Texte, Bilder und Tabellen. Die Manuskripte werden redigiert, inhaltlich und formal bearbeitet sowie sprachlich und schließlich optisch/grafisch in Form gebracht.

Zusätzlich werden die Fachbeiträge bzw. die redaktionellen Inhalte um weitere aktuelle Informationen aus den Fachgebieten ergänzt, also Nachrichten, Produktinformationen, Hinweise über Regelwerke, Veranstaltungen etc. So sind Sie als Leser immer auf dem Laufenden, was in Ihrem Aufgabengebiet passiert.

Um auch den modernen Lese- und Informationsbedürfnissen gerecht zu werden, sind alle Zeitschriften mittlerweile auch in elektronischer Form als E-Journals für Tablet-PCs und Smartphones verfügbar. Und die Internetseiten der Zeitschriften bieten weitere Informationen und Serviceangebote. Auch diese digitalen Angebote werden in der Redaktion gesammelt, selektiert und für Sie aufbereitet.

So entstehen jeden Monat wichtige regelmäßige Informationsquellen für Baufachleute.

Für Beitragsideen, Anmerkungen und Kommentare stehen wir Ihnen jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Lektoren und Redakteure bei der Programmplanung

Lektoren und Redakteure bei der Programmplanung

Detailbesprechung für ein Buchprojekt

Detailbesprechung für ein Buchprojekt

Von der Idee zum Buch – mit professioneller Hilfe

Sie haben das Fachwissen und den Wunsch, dies zu vermitteln – wir haben das Know-how, um mit Ihnen eine professionelle Veröffentlichung daraus zu machen. Ein Team aus Lektoren und Fachbuchredakteuren betreut Sie von der Idee bis zum fertigen Buch.

Vorrangige Aufgaben des Lektorates sind die Programmplanung, die Autorenakquisition und -betreuung sowie natürlich die inhaltliche Beurteilung und Bearbeitung von Manuskripten und die zielgruppengerechte Aufbereitung. Als »Produktmanager« begleiten die Lektoren, ausgebildete Bauingenieure und Architekten, die Autoren über den gesamten Weg eines Buchprojekts.

Unterstützt wird das Lektorat von der Fachbuchredaktion. Die Mitarbeiter sind nicht vom Baufach, sondern Profis in Sachen Text. Nicht vom Thema beeinflusst zu sein, ist dabei eine gute Voraussetzung, Manuskripte auf sprachliche Qualität zu untersuchen. In der Redaktion liegt also besonderes Augenmerk auf dem Korrektorat, d. h. der Überprüfung und Verbesserung von Grammatik, Rechtschreibung, Satzbau und Zeichensetzung. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem strukturellen Aufbau des Textes und seiner Verständlichkeit. Den »richtigen Ton« zu treffen, ist oftmals nicht leicht, weshalb wir hier den Autoren stilistisch unter die Arme greifen.

Ist inhaltlich alles unter Dach und Fach und in Form, geht das Manuskript in die Herstellung. Vom Layout über Satz und Umbruchkorrektur bis Umschlaggestaltung und Klappen-/Werbetext – wir kümmern uns darum.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Publikationen rund ums Planen und Bauen direkt online bestellen:


www.baufachinformation.de